0316 818366 ordination@drkiesel.at Mo,Do 15–18 | Di,Mi,Fr 8:30–11:30 Privat, KFA, SVA, Wahlarzt

Im Spätsommer sollten Sie Ihren Körper bereits auf die kühlere Jahreszeit vorbereiten. Gerade in dieser Übergangszeit ist der Körper besonders anfällig für Infekte, sodass vermehrt Halsschmerzen, Verkühlungen und Blasenentzündungen auftreten können. Mit Hilfe von Akupunktur kann man die Selbstheilungskräfte stärken und das Immunsystem ankurbeln. Der Körper wird so leichter mit Viren und Bakterien fertig. Außerdem wird die innere Ruhe und Gelassenheit gefördert. Man weiss ja schon länger, dass Stress und Anspannung die Anfälligkeit für Krankheiten erhöht. Genau da setzt  Akupunktur an und man spürt oft schon nach einer Behandlung, dass einen nichts mehr aus der Ruhe bringen kann.

Bei Kindern hat sich zur Vorbeugung von Infekten die japanische Kinderakupunktur SHONISHIN sehr bewährt. Es handelt sich dabei um eine sanfte Massage- und Klopftechnik, die von den Kindern oft als angenehme „Streichelbehandlung“ bezeichnet wird. In der Regel sind 3 Behandlungen im Abstand von 1 – 2 Wochen ausreichend.